Die letzte Tochter von Versailles

Autorin: Eva Stachniak

Verlag: Insel Verlag

Format: Print 600 Seiten

Genre : Historisch

ISBN-10 3458681698

Klappentext:

Versailles, 1755: Die junge Véronique fällt auf in den ärmlichen Gassen, wo ihre Familie kaum über die Runden kommt, und bald dringt der Ruf ihrer Schönheit bis zum Schloss, wo Ludwig der XV. das Interesse an seiner Favoritin, Madame de Pompadour, verloren hat. Véronique wird seine Geliebte, doch das Arrangement nimmt ein jähes Ende, als sie ein Kind erwartet.
Jahre später wächst Marie-Louise bei einer Pflegemutter auf, die sie zur Hebamme ausbildet. Über ihre Mutter weiß sie nichts. Sie heiratet den jungen Anwalt Pierre, der an der Seite Dantons für den Sturz des Königs kämpft. Doch eines Tages wird Pierre in einem anonymen Schreiben vorgeworfen, seine Frau habe Verbindungen zum Königshaus – das könnte ihn nicht nur seine Karriere, sondern auch den Kopf kosten …

Rezitime mit Heike:

Die junge Veronique fällt durch ihre Schönheit auf, um die restliche Familie zu ernähren wird sie als Mädchen für einen feinen Herren verkauft. Die dort lebenden Mädchen bekommen eine vornehme Ausbildung angedacht und warten bis der feine Herr sie zu sich ruft. Was sie nicht wissen ist das es der König von Frankreich ist. Als Veronique schwanger wird muss sie den Hirschpark verlassen und ihre Tochter wird in die Obhut einer Betreuerin gegeben. Wird von dieser aber vornehm erzogen. Da sie sich weiterhin am Versailler Hof aufhält und Kontakt mit dem König hat ohne zu wissen wer er tatsächlich ist. Sie tritt irgendwann in die Fußstapfen ihrer Betreuerin und läßt sich zur Hebamme ausbilden, aber sie fragt sich immer wieder wer ihre Eltern sind, und stellt irgendwann Nachforschungen an.
Das Buch ist in sich sehr schwer zu lesen, da es für mich keinen so flüssigen Schreibfluß hatte. Aus historischer Sicht ist der Autorin ein schöner Roman gelungen. Auch passt das Cover sehr gut zu Frankreich. Daher von mir nur 3,5 Punkte für das Buch.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s