Imkersterben

Patricia Brandt

Genre : Krimi

Herausgeber: Gmeiner Verlag

Ebook und Print 282 Seiten

ISBN 978-3-8392-2833-3

Klappentext:

Imkern ist der neueste Trend – und ein gefährliches Geschäft? Als sich Imker Kurt Tietjen auf seinem Moped wegen eines über den Feldweg gespannten Drahtes das Genick bricht, spielt die Polizeiführung den Fall herunter. Doch Kommissar Oke Oltmanns spürt, dass mehr dahintersteckt. Dann findet er heraus, dass Tietjens Honig mit Glyphosat verseucht war. Als es ein weiteres Opfer aus der Bienen-Branche gibt, ist Oke sich sicher, dass an der Küste neben dem Bienensterben das Imkersterben beginnt …

Fazit: ❤❤❤❤

Die Autorin glänzt in dem Roman mit einem excellenten Fachwissen. Und es hat sehr dazu angeregt sich Gedanken darüber zu machen, daß man regionale Produkte kaufen sollte. Das Buch liest sich gut, man kann sich prima in die Hauptperson reinversetzen

Die Protagonisten Oke, Gott und ganz besonders Tilda sind charakteristisch sehr gut beschrieben worden. Das man erahnen kann wie komplex es ist für eine Lebensmittelkette Güter zu liefern. Und wie auch beruflich mit Einsparung von Dienststellen zu kämpfen ist.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s